Die  Deckblatt Bilder sind von mir gemalt.

Däumchen wurde sie von allen genannt, war kleinwüchsig, hörte ganz einfach mit einem Jahr auf zu wachsen.

Däumchen war so ein fröhliches und aufgewecktes Mädchen, tollte viel mit ihrem Mischlingshund Benni im Garten oder am nahe gelegenen Wald umher. Eines Tages merkte sie dass sie mit Benni reden konnte,

Benni meinte, du wirst jetzt mit allen Tieren reden können Däumchen. Oh das ist ja herrlich sagt sie, klatscht in ihre kleinen Händchen und tramelte mit ihren kleinen Füsschen vor Begeisterung auf den Boden.

Das Abenteuer begann denn ihr begegneten viele Tiere und Vögel die auch alle einen Namen hatten zum  Beispiel:

Lilli und Milli die Mäuse, Adeline und Adebar die Störche, Körbi ein schöner verwunschener Laubfrosch, Luci die alte Kröte die wieder mal ihre Kinder sucht, oder der rothaarrige Kater Olli, der immer schlechte Laune hatte und viele andere.

Das grosse Abenteuer beginnt.

 

 

 

Kater Felix, ein edler Perserkater mit langem Stammbaum fristet sein Dasein hinter einer Fensterscheibe, neidisch sah er die Nachbarkatzen kommen und gehen.

Er schmiedete mit seinem Untermieter Lilli dem Floh einen tollem Plan.

Lilli erwachte aus einer tiefen Ohnmacht, was war mit ihr passiert? Sie fühlte etwas weiches kuscheliges warmes unter sich. Lilli hopste, tanzte, zwickte, purzelte und fühlte plötzlich etwas ganz unangenehmes ,etwas nasses! Nicht gerade angenehm dachte sie. Plötzlich schaute sie in zwei grosse gelbe, schöne Augen. Lilli erschrak. Was ist das?  Ist das eine Eule? Oder was ist es? Plötzlich hörte sie eine tiefe, aber schöne und leise Stimme. He wer bist du und was machst du auf meiner Nase? Lilli erschrak so sehr, dass sie fast nach unten fiel. Trotzdem war sie doch gleichzeitig entzückt. Wir können uns ja verstehen? Wie schön, einfach toll. Wer bist du hörte sie die Stimme nochmals fragen. Lilli schaute in die schönen Augen die so herrlich leuchteten, leuchteten wie ein Sonnenuntergang, so etwas hatte sie noch nicht gesehen.

Erst du sagte Lilli. Du willst wissen wer ich bin, fragte die schöne Stimme? Ich bin Nero ein schöner schwarzer Perserkater mit einem sehr langen Stammbaum. Aber nenn mich ganz einfach Felix, meine Menschen nennen mich auch so. Ich weiss nicht warum, aber Felix ist OK.

Und wer bist du? Ich bin Lillli ein Floh. Oh, Oh, auch dass noch Lilli.

Das grosse Abenteuer beginnt.

So sah Felix nach seinem Abenteuer aus, geschoren.

Hier hat er wieder Freude am Leben, er lächelt.


Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!